Biografie

In den letzten Jahren ist es ruhiger geworden um Bensch, dem Solothurner Rapper, welcher mit seinem Debüt im Jahre 2005 und seinen beiden darauffolgenden Alben schon einige Aufmerksamkeit auf sich ziehen konnte. Auch Kritiker überzeugte er, sei es durch seine intelligenten Texte, durch vielzählige Konzerte (auch als Support-Act von GZA (Wu-Tang), Stress, De La Soul, Greis u.a.) wie auch durch seine Videos „Eifach“ (2005), „Sorry“ (2007) oder „Spöie uf d Wäut feat. Baze“ (2008), welche auf dem Musiksender Viva hoch und runter gespielt wurden.

Nach dem Doppelalbum mit DJ Rafoo im Jahre 2008 und den darauf enthaltenen Kollaborationen mit Greis, Baze, Breitbild und vielen mehr hat sich Bensch in sein Studio zurückgezogen, um seine ganze Herangehensweise für ein neues Album zu überdenken. In der Zusammenarbeit mit seinem Schlagzeuger Tobee Knuchel ist ein neues Werk entstanden, welches einen Neubeginn darstellt. Es wurde grösstenteils auf Samples verzichtet, jedoch mit Musikern aus verschiedenen Musiksparten zusammengearbeitet.
Entstanden ist ein Album, das die Qualitäten Bensch`s als mitdenkender und hinterfragender Zeitgenosse bewahrt und diese mit einer breitgefächerten Musikpalette untermalt. Da gibt es Mundartrap zu hören, begleitet von Akkordeonklängen, Rockigem wie Poppigem und sanften Klaviermelodien. Bensch scheut sich nicht, sich in den Refrains dem Gesang hinzugeben. Auf dem Song „Schnäll odr langsam“ ist zudem Ritschi, der Frontmann der Band Plüsch vertreten. Eine interessante und spannende Mischung!

 

Diskografie:
– 2000 EP mit DHC Crew „…mit dr Zit womer tribe…“
– 2004 EP mit Kugelfisch „Rate mal“
– 2005 Album „Für wär?“
– 2006 Album mit Apes „Dschungufieber“
– 2007 Album „Läbe“
– 2008 Doppelalbum mit DJ Rafoo „Who is Who“
– 2013 Album “Eigentlech Okay”

 

Konzertlokale:
Kofmehl, Solothurn / Kaserne, Basel / Palais X-Tra, Zürich / Rote Fabrik, Zürich / Kaserne, Zürich / Bierhübeli, Bern / Cafe Mokka, Thun / Coupole, Biel / Schüür, Luzern / Kiff, Aarau / Kammgarn, Schaffhausen / Remise, Wil / Bolgenschanze, Davos / Hotel Eden, Arosa / Royal Open-Air, Täuffelen / Royal Arena Festival, Orpund & weitere